menu

woerdzDas Spoken Word Festival

Vom Mittwoch, 19. bis Sonntag, 23. Oktober 2016 findet in Luzern das zweite internationale Spoken Word Festival woerdz statt.

 

woerdz ist ein Stelldichein der bekanntesten Köpfe der Spoken Word Szene und setzt dank Werkaufträgen, Workshops, Premieren von neuen Bühnenprogrammen und Angeboten in der Vernetzung und Vermittlung Impulse für die Weiterentwicklung dieser Kunstform. woerdz bietet eine stilistische Vielfalt innerhalb des Spoken Word auf mehreren Bühnen mit regionalen, nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern.

 

Inhaltlich wird das Festival populäre Formate wie Poetry Slam genauso beinhalten wie Experimente mit neuen Formaten. woerdz wird alle zwei Jahre durchgeführt und macht Luzern somit zur Spoken Word Hauptstadt der Schweiz.

woerdzKonzeption

Die Konzeption des Festivals wird vom bisherigen Verein «Barfood Poetry» vorangetrieben. Die Dimension des Festivals und die regelmässige Durchführung bedingte einen Ausbau und eine Professionalisierung der Strukturen. Im Herbst 2012 wurde zu diesem Zweck eine neue Trägerorganisation (Verein woerdz) gegründet und im Frühjahr 2013 eine Festivalleitung eingesetzt.

woerdzTeam

Zum Vorstand des Vereins woerdz gehören: Adi Blum (Musiker und Literaturvermittler), Peter Bühler (Treuhänder), Matthias Burki (Verleger Der gesunde Menschenversand), Pia Fassbind (Leiterin Kulturhof Hinter Musegg Luzern), André Schürmann (Literaturveranstalter und Vermittler – Literaturbühne Loge Luzern) und Corinne Wegmüller (Mitarbeiterin Amt für Kultur Kanton Zug). Am 1. Juni 2013 hat die Kulturmanagerin Aline Pieth ihre Stelle als Geschäftsführerin des Festivals woerdz angetreten.
Der Programmrat für das woerdz 2016 setzt sich zusammen aus Daniela Dill, Pablo Haller, Beat Mazenauer sowie den Vetretern des Vereins Adi Blum und André Schürmann.