menu

artistIsa Wiss und Martina Clavadetscher

Clavadetscher und Wiss und umgekehrt

Die eine spricht das Geschriebene, die andere besingt das Geschehene, und beiderlei behandeln sie: Die Sehnsucht des Inneren nach dem Äusseren – und umgekehrt.
So könnte ein schlauer Professor ihre Klänge und Silben interpretieren, dabei tun die beiden Frauen bloss erwachsen und verkleiden ihre Texte und Klänge als gutmütige Biester, die sie auf der Bühne spazieren führen.
Aber jeder hat zu wissen: das Eigentliche liegt immer dazwischen – im Uneindeutigen, im Geknister. (Und in diesem Vorschautext.)
Isa Wiss (Stimme, Musik) und Martina Clavadetscher (Text, Stimme) haben sich gefunden, weil sie sich nicht gesucht haben. Sie sind da zusammen in was reingerutscht. Und sie rutschen noch immer. Was dabei passieren könnte: Sie singen ihre Worte, sprechen ihre Klänge in aufrechter Haltung – und mit (halb)geschlossenen Augen.

bg-01
woerdz-2018-bg-02
woerdz-2018-bg-04
woerdz-2018-bg-05
woerdz-2018-lations126
woerdz-2018-bg-06
woerdz-2018-bg-09
woerdz-2018-bg-10
woerdz-2018-bg-11
woerdz-2018-_DSC6186
woerdz-2018-bg-12
woerdz-2018-bg-13
woerdz-2018-bg-15
Laurie Anderson am woerdz Festival I'm Südpol Luzern
woerdz-2018-bg-08
woerdz-2018-bg-16