menu

archivVideos woerdz 2016

Spoken Word ist erlebte Literatur, Spoken Word ist Live-Literatur, Spoken Word lebt! Im Video: Auftritte von Laurie Anderson, Ariane von Graffenried, Mana Bugallo, Gabriel Vetter, Michael Fehr & Manuel Troller, Burni Aman & Jens Nielsen, Dércio Afonso da Silva & Tiago Saraiva, PJ Harvey, Fatima Moumouni, Beat Sterchi, Jurczok 1001, Prend Buzhala & Bardec Berisha, «Frontalunterricht» mit Patti Basler & Philippe Kuhn am internationalen Spoken Word Festival woerdz.

Jahraus, jahrein treibt die Spoken Word Szene in der Schweiz ihre munteren bunten Blüten. Witzige Performances und leise Poesie füllen die Säle und begeistern das Publikum. Das woerdz präsentierte vom 19. – 23. Oktober 2016 im Luzerner Südpol einen Strauss der aktuellen Spoken Words.

………………………………………………………………………………..

Burni Aman & Jens Nielsen trugen am 20. Oktober 2016 am internationalen Spoken Word Festival woerdz eine furiose Show vor. Mit auf der Bühne waren Davide Di Spirito, Toni Schiavano und Meisterbeatz.

Ihr Auftritt war Teil des Werkauftrags zur «5. Landessprache». In der Schweiz sprechen mehr Menschen Portugiesisch, Serbisch, Albanisch und Englisch als Italienisch und Rätoromanisch. Grund genug, bei der zweiten Ausgabe des Festivals 2016 das Augenmerk auf die «5. Landessprache» zu lenken: die Sprachen unserer Zuwanderer.

………………………………………………………………………………..

Die Argentinierin Mana Bugallo und die Walliser Portugiesen Dércio Afonso da Silva & Tiago Saraiva erarbeiteten für das internationale Spoken Word Festival woerdz ein Programm aus Gedichten, Rap und Gesang.

………………………………………………………………………………..

Berührende Exillyrik am letzten woerdz-Abend: Prend Buzhala und Bardhec Berisha über die entwaffnende Kraft von Poesie.

………………………………………………………………………………..

Spoken Word ist erlebte Literatur, Spoken Word ist Live-Literatur, Spoken Word lebt! Gluschtig? Auszüge der Werkschau im Video:

………………………………………………………………………………..

«One long, two-year scream»: Laurie Anderson über den US-Wahlkampf. Beunruhigend, magisch und magnetisierend.

………………………………………………………………………………..

Hut ab, Ohren auf: Unsere Nachwuchs-Slammerinnen und U18-Poeten Luisa, David, Martin, Kim und Katja im Video!

………………………………………………………………………………..

Michael Fehr & Manuel Troller haben den Blues! Der Poet und der Gitarrist brachten am 22. Oktober 2016 am internationalen Spoken Word Festival woerdz den Luzerner Südpol zum Kochen.

archivRückblick und Bilder woerdz 2016

Rückblick auf die erfolgreiche zweite Ausgabe des woerdz – Das erste internationale Spoken Word Festival der Schweiz: Vom 19. bis 23. Oktober traten über 60 Schweizer und internationale Autorinnen und Autoren, Musikerinnen und Musiker, Künstlerinnen und Künstler im Südpol und Kleintheater Luzern auf. Das Festival stiess auf ein grosses Publikumsecho, alle Veranstaltungen waren sehr gut besucht oder gar ausverkauft. woerdz zeigte eindrücklich, wie gross, stilistisch vielfältig und literarisch hochstehend die Spoken-Word-Szene in den letzten Jahren geworden ist. Schwerpunkt des Festivals waren mehrsprachige Performances zur «5. Landessprache».

 

Programm

/// Die Spoken-Werkschau in drei Teilen mit Gerhard Meister, Frontalunterricht (Patti Basler, Philippe Kuhn) und Guy Krneta, Ariane von Graffenried, Beat Sterchi & Adi Blum und Gabriel Vetter, Tim Krohn, Michael Fehr & Manuel Troller und Die Eltern (Simon Chen, Stefanie Grob und Sandra Künzi)

 

/// Second@ Poetry Slam mit Jurczok 1001 (Schweiz/Deutschland), Amina Abdulkadir (Schweiz), Patric Marino (Schweiz/Italien), Susan Reznik (Schweiz/Russland/Israel), Micha de Roo (Schweiz/Holland), Fatima Moumouni (Schweiz/Ghana), Jaromir Konecny (Schweiz/Tschechien) und Fehmi Taner (Schweiz/Türkei). Remo Rickenbacher & Valerio Moser zeremonierten durch die Show.

 

/// U18 Poetry Slam mit Slammer/-innen aus der Kantonsschule Alpenquai, dem Berufsbildungszentrum Bau & Gewerbe und einem freien Workshop, begleitet von Greis, Lisa Christ und Remo Zumstein

 

/// Werkauftrag zur «5. Landessprache» in drei Teilen mit Jens Nielsen (Schweiz/Dänemark) und Burni Aman (Südafrika), Dércio Afonso da Silva «Rêve» (Schweiz/Portugal) und Mana Bugallo (Argentinien), Bardhec Berisha (Schweiz/Kosovo) und Prend Buzhala (Kosovo)

 

/// Spoken Word Kinderprogramm (Filmkaraoke) mit Matto Kämpf und Sandra Künzi

 

/// Projekte im öffentlichen Rau: Märchentelefon mit Simon Chen, Stefanie Grob, Matto Kämpf, Sandra Künzi und Gerhard Meister, Literatur für das, was passiert u.a. mit Gianna Molinari und Julia Weber, Hobo Ink mit dem Poetenduo Leo und Hector

 

/// Workshop – VoiceWorks

 

archivRückblick und Bilder woerdz 2014

Rückblick auf die erfolgreiche erste Ausgabe des woerdz – Das erste internationale Spoken Word Festival der Schweiz: Vom 15. bis 19. Oktober 2014 traten über 40 Schweizer und internationale Autorinnen und Autoren im Südpol und Kleintheater Luzern auf. Das Festival stiess auf ein grosses Publikumsecho, drei der fünf Veranstaltungen waren ausverkauft. Stargast und Patin von woerdz war die Poetin und Musikerin Patti Smith, die sich im Umfeld des gesprochenen Wortes sichtlich wohlfühlte und nach ihrer berührenden Lesung den Wunsch äusserte, wieder nach Luzern eingeladen zu werden.
woerdz demonstrierte mit der Werkschau des Spoken Word die stilistische Vielfalt und Offenheit dieser Sparte: Populäre Formate wie Poetry Slam trafen auf Lautpoesie, Lyrik, ein Vermittlungsprogramm für Schüler, musikalische Lesungen und Kollaborationen von mehreren Autoren.

 

Programm

TEXT TIEGEL mit Michael Stauffer, Lara Stoll, Robbie Q. Telfer, Zsuzsanna Gahse, Carlos Henriquez & Paul Waalther (Impro-Videoteam) und Toni Superbuffo Caradonna (Moderation)

 

POETRY SLAM mit U18-Slammer/-innen aus der Kantonsschule Alpenquai, Canaille du Jour (Christov Rolla und Max Christian Graeff), Simon Chen, Pablo Haller, Raphael Kaufmann, Christoph Simon, Stefanie Blaser, Jamila Woods und Hazel Brugger (Moderation). Afterparty mit Trottles of the Dead

 

SPOKEN WORD NACHT MIT Patti Smith. Afterparty mit DJ Dizzy Tizzy

 

WERKSCHAU SPOKEN WORD mit Urs Allemann, Laurin Buser & Jonas Darvas, Melinda Nadj Abonji & Jurczok 1001, Constantin Seibt, Bern ist überall (Laurence Boissier, Stefanie Grob, Michael Stauffer und Michael Pfeuti), Jens Nielsen, Christian Uetz, Manuel Stahlberger, Nora Gomringer

 

WERKAUFTRAG CHicaGO mit Robbie Q. Telfer, Hazel Brugger, Tim Stafford, Nicolette Kretz, Jamila Woods und Gabriel Vetter. Afterparty mit TS Guerolito

 

SPOKEN WORD KINDERPROGRAMM mit Krneta, Anna und Apfelböck

Weitere Projekte

 

VERMITTLUNGSPROGRAMM mit Hazel Brugger, Greis und Guy Krneta

 

PROJEKT IM ÖFFENTLICHEN RAUM (HÖRDUSCHEN) mit Kurt Stadelmann

 

WORKSHOPS (VoiceWorks und Loop BeatBox)