menu

ProgrammMittwoch, 19. Oktober 2016

/// Second@ Poetry Slam ///

woerdz präsentiert einen hochkarätigen Dichterwettkampf: Ehrfurchterregende Poesie trifft auf tränenbringende Komik, das Absurde misst sich mit der Tragik – und alle kämpfen um den grossen Preis: die Gunst des Publikums und die slambolische Flasche Whisky. Remo Rickenbacher & Valerio Moser zeremonieren durch die Show.

 

Mit Jurczok 1001 (Schweiz/Deutschland), Amina Abdulkadir (Schweiz/Somalia), Patric Marino (Schweiz/Italien), Susan Reznik (Schweiz/Russland/Israel), Micha de Roo (Schweiz/Holland), Fatima Moumouni (Schweiz), Jaromir Konecny (Schweiz/Tschechien) und Fehmi Taner (Schweiz/Türkei).

 

/// Musikalische Unterhaltung dazwischen mit Marcel Oetiker ///

 

/// Vorprogramm U18 Dichterwettstreit mit Slammer/-innen aus der Kantonsschule Alpenquai, dem Berufsbildungszentrum Bau & Gewerbe und einem freien Workshop.

 

14 Schüler/-innen aus unserem U18 Poetry Slam Vermittlungsprogramm haben sich am Dienstag, 20. September gemessen: Die Gewinnerinnen, die im Vorprogramm teilnehmen heissen: Kim, Martin, Elina, Simon, Katja, David und Luisa.

 

Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält eine Wildcard zum Logeslam im Frühling 2017.

 

/// Aferparty mit Supa Arow – strictly fine tunes inna reggae and dub style ///

 

Veranstaltungsort: Südpol Luzern

Türöffnung: 18.00 / Beginn: 19.00

Tickets: CHF 35,00 (Studierende/AHV/IV/Lehrlinge CHF 25,00)

ProgrammDonnerstag, 20. Oktober 2016

 /// Die Spoken-Werkschau, Teil 1 ///

Jahraus, jahrein treibt die Spoken Word Szene in der Schweiz ihre munteren bunten Blüten. Witzige Performances und leise Poesie füllen die Säle und begeistern das Publikum. woerdz präsentiert einen Strauss der aktuellen Spoken Words und vermittelt einen Überblick in drei Staffeln. Mit dabei sind am Donnerstag: Gerhard Meister, Frontalunterricht (Patti Basler, Philippe Kuhn) und Guy Krneta

 

/// Stargast Laurie Anderson (USA) – Language of the Future ///

Laurie Anderson verkörpert in einer Person alles, was die moderne Pop-Kultur ausmacht: Musik, Poesie, Kunst, Film, Performance und Experiment. Mit «O Superman» begründete sie 1981 ihren Ruf als aussergewöhnliche Avantgarde-Künstlerin, die mit nie nachlassender Energie nach der «Language of the Future» sucht. Laurie Anderson erweist woerdz mit Texten und Sounds die Ehre.

 

/// Werkauftrag zur «5. Landessprache», Teil 1 ///

Die Zahlen sprechen für sich. In der Schweiz sprechen mehr Menschen Portugiesisch, Serbisch, Albanisch und Englisch als Italienisch und Rätoromanisch. Das ist Grund genug, finden wir, bei den diesjährigen Specials das Augenmerk auf die «5. Landessprache» zu lenken: die Sprachen unserer Zuwanderer. In Auftrag gegeben haben wir drei künstlerische Dialoge, die eigens für woerdz entstehen. Mit dabei sind am Donnerstag: Jens Nielsen (Schweiz/Dänemark) und Burni Aman (Südafrika). Die beiden werden musikalisch unterstützt durch Davide Di Spirito, Meisterbeatz und Toni Schiavano.

 

/// Afterparty mit DJ High-Ree – Space Funk ///

 

Veranstaltungsort: Südpol Luzern

Türöffnung: 18.00 / Beginn: 19.00

Tickets: CHF 75,00 (Studierende/AHV/IV/Lehrlinge CHF 55,00)

 

 

ProgrammFreitag, 21. Oktober 2016

/// Die Spoken-Werkschau, Teil 2 ///

Jahraus, jahrein treibt die Spoken Word Szene in der Schweiz ihre munteren bunten Blüten. Witzige Performances und leise Poesie füllen die Säle und begeistern das Publikum. woerdz präsentiert einen Strauss der aktuellen Spoken Words und vermittelt einen Überblick in drei Staffeln. Mit dabei sind am Freitag: Ariane von Graffenried, Beat Sterchi & Adi Blum und Gabriel Vetter

 

/// Werkauftrag zur «5. Landessprache», Teil 2 ///

Die Zahlen sprechen für sich. In der Schweiz sprechen mehr Menschen Portugiesisch, Serbisch, Albanisch und Englisch als Italienisch und Rätoromanisch. Das ist Grund genug, finden wir, bei den diesjährigen Specials das Augenmerk auf die «5. Landessprache» zu lenken: die Sprachen unserer Zuwanderer. In Auftrag gegeben haben wir drei künstlerische Dialoge, die eigens für woerdz entstehen. Mit dabei sind am Freitag: Dércio Afonso da Silva «Rêve» (Schweiz/Portugal), Mana Bugallo (Argentinien) und Tiago Saraiva.

 

/// Afterparty mit Common Buzzard – african goth and other things ///

 

Veranstaltungsort: Südpol Luzern

Türöffnung: 19.00 / Beginn: 20.00

Tickets: CHF 35,00 (Studierende/AHV/IV/Lehrlinge CHF 25,00)

ProgrammSamstag, 22. Oktober 2016

/// Die Spoken-Werkschau, Teil 3 ///

Jahraus, jahrein treibt die Spoken Word Szene in der Schweiz ihre munteren bunten Blüten. Witzige Performances und leise Poesie füllen die Säle und begeistern das Publikum. woerdz präsentiert einen Strauss der aktuellen Spoken Words und vermittelt einen Überblick in drei Staffeln. Mit dabei sind am Samstag: Tim Krohn, Michael Fehr & Manuel Troller und Die Eltern (Simon Chen, Stefanie Grob und Sandra Künzi)

 

/// Stargast PJ Harvey  (England) – Lesung aus «The Hollow of the Hand» ///

PJ Harvey schrieb 2011 «Let England Shake». Ihre seismographische Präsenz und Tiefe sind nicht nur in ihrem neuen, neunten Solo-Album «The Hope Six Demolition Project» durchdringend, sondern ganz besonders auch in ihrem ersten Lyrikband «The Hollow of the Hand», eine Zusammenarbeit mit dem Filmemacher Seamus Murphy. Die verstörenden Gedichte über ihre Reise in den Kosovo, Afghanistan und Washington DC sind ein wort- und bildgewaltiges Konzentrat. Lesung 35 Minuten, danach signiert die Poetin Bücher.

 

/// Werkauftrag zur «5. Landessprache», Teil 3 ///

Die Zahlen sprechen für sich. In der Schweiz sprechen mehr Menschen Portugiesisch, Serbisch, Albanisch und Englisch als Italienisch und Rätoromanisch. Das ist Grund genug, finden wir, bei den diesjährigen Specials das Augenmerk auf die «5. Landessprache» zu lenken: die Sprachen unserer Zuwanderer. In Auftrag gegeben haben wir drei künstlerische Dialoge, die eigens für woerdz entstehen. Mit dabei sind am Samstag: Bardhec Berisha (Schweiz/Kosovo) und Prend Buzhala (Kosovo) mit den Übersetzerinnen Rosa und Blerta Berisha

 

/// Aferparty mit DJ Liam – Bombtracks from Pop to Pop ///

 

Veranstaltungsort: Südpol Luzern

Türöffnung: 19.00 / Beginn: 20.00

Tickets: CHF 65,00 (Studierende/AHV/IV/Lehrlinge CHF 55,00)

 

 

ProgrammSonntag, 23. Oktober 2016

/// Spoken Word für Kinder ab 6 Jahren ///

Es knackt und schiesst und furzt und niest. Autsch! Die Töne und Worte werden live vor der Leinwand gemacht und zwar von den  pädagogisch zweifelhaften Fachleuten Matto Kämpf und Sandra Künzi. Zusammen mit dem Kleintheater Luzern präsentieren wir diese eigens für Luzern kreierte Filmkaraoke-Premiere für Menschen von 6 bis 10 Jahren und ihre Erwachsenen. Bämm!

 

Veranstaltungsort: Kleintheater Luzern

Türöffnung: 10.00 / Beginn: 11.00

Tickets: Kinder CHF 10,00 (Erwachsene: CHF 20,00)

ProgrammWorkshops

/// VoiceWorks – Stimme und Sprechen ///

Geschriebene Worte zeigen erst, was wirklich in ihnen steckt, wenn sie gesprochen werden. Erst die Stimme mit all ihren klanglichen Nuancen bringt das Spektrum unserer Gedanken, Ideen, Empfindungen und Absichten voll zum Ausdruck. In diesem Workshop kannst du erkunden, wie durch

> körperliche Aufrichtung, Entspannung, Bewegung und Balance

> Freisetzen des Atems

> Entdecken und Nutzen der Resonanzräume

> Präzisierung der Artikulation

deine Stimme freier und beweglicher und dein Sprechen authentischer und ausdrucksvoller werden.

 

Wir arbeiten hauptsächlich nach der Methode von Kristin Linklater.

Leitung: Irmela Beyer, Dozentin Stimme, Sprechen, Texte, Kommunikation ZHdK
und Ilse Pieth, Theaterpädagogin, Sprecherin, Sprachlehrerin

 

Veranstaltungsort Ort: Südpol Luzern, kleiner Saal der Musikschule

Tag/Zeit: Freitag, 21. Oktober 2016, 10.00 – 13.00 und 14.30 – 17.30

Anzahl Teilnehmenr: maximal 16

Kurskosten: CHF 80,00 (es kann nur der ganze Kurs gebucht werden)

Anmeldung: Bis spätestens am 18. Oktober 2016 per Mail irmelabeyer@bluewin.ch

 

 

/// Loop BeatBox ///

Spoken Word ist toll, weil man seine Stimme als Instrument in einfachster Weise überall mitnehmen kann. So ist es auch beim Beatboxen! Sei es beim Velofahren, unter der Dusche oder auf dem Pausenplatz. Die Beats begleiten uns beim Gehen, beim Laufen und beim Tanzen. Inspiriert von den grossen Beatbox-Künstlern lernen wir Rhythmen kennen, entwickeln unsere eigene Beat- und Atemtechnik, improvisieren zusammen, loopen, nehmen das Ganze auf und stellen es auf der Soundcloud den Teilnehmenden und der ganzen Musik-Community zur Verfügung!

Der Workshop dauert zwei Stunden. Laptops und Loopgeräte sind vorhanden!

 

Veranstaltungsort: Südpol Luzern, kleiner Saal der Musikschule

Tag: Samstag, 22. Oktober 2016

Zeit: 14.00 – 16.00 /// 16.30 – 18.30 /// 19.00 – 21.00

Anzahl Teilnehmer: maximal 15 pro Zeitfenster

Altersangabe: ab 10 – unendlich

Kurskosten: CHF 50,00

Anmeldung: Bis spätestens am 20. Oktober 2016. Mail an labor@laborluzern.org

ProgrammProjekt im öffentlichen Raum

/// Literatur für das, was passiert ist eine Gruppe von Schriftsteller/-innen, die sich zusammengetan
haben, um mit ihrem Schreiben Menschen auf der Flucht zu helfen.

 

Die Schreibenden (Gianna Molinari, Julia Weber, Beat Sterchi, Pablo Haller, Fatima Moumouni, Simon Chen, Sandra Künzi, Amina Abdulkadir, u.v.a.) werden während des woerdz vor Ort Texte auf Wunsch verfassen. Das können Gedichte, Pamphlete, Haikus, Liebesbriefe, das kann alles sein.

 

Die am woerdz entgegengenommenen Spenden gehen an die Organisation «be aware and share!». Sie ist bereits länger in Chios (Griechenland) tätig und hat soeben eine Schule für Kinder aus den Flüchtlingslagern gegründet.

 

 

/// Hobo Ink ist das Poetenduo Leo und Hector, das es sich zur Aufgabe macht, die Poesie auf die Strasse zu bringen. Am woerdz Festival dichten und tippen sie in dada-Manier Texte.

 

 

/// Kein Märchen!
Vor dem Kleintheater erzählen dir Simon Chen, Stefanie Grob, Matto Kämpf, Sandra Künzi und Gerhard Meister pränatale bis postpubertäre Geschichten.

 

Das nostalgische vom Aussterben bedrohte Märchentelefon macht’s möglich.

 

Geh hin und hör rein! Als kleiner Vorgeschmack aufs woerdz Festival 2016

 

Märchentelefon tagsüber vor dem Kleintheater von Dienstag, 12. bis Sonntag, 23. Oktober 2016!

 

img_4686

 

img_4689

 

ProgrammU18 Poetry Slam – Vermittlungsprogramm

Ein besonderes Projekt innerhalb des Festivals ist der U18 Poetry Slam. Verschiedene Spoken Word Autor/-innen aus der ganzen Schweiz führen mit Schulklassen der Kantonsschule Alpenquai, mit Gestalterklassen des Berufsbildungszentrums Bau & Gewerbe und in einer freien Gruppe Spoken Word Workshops im Rahmen des woerdz Vermittlungsprogramms durch. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten Texte, mit welchen sie bereits Mitte September an einem schulinternen Poetry Slam auftreten werden. Die acht Sieger/-innen der Vorausscheidung werden ihr Können am Mittwoch, dem 19. Oktober vor dem Poetry Slam der Grossen und Berühmten unter Beweis stellen. Der oder die Beste erhält eine Wildcard zum Logeslam im Frühjahr 2017.

 

Vermittlungsprogramm in der Loge, in der Kanti Alpenquai und dem Berufsbildungszentrum Bau & Gewerbe mit Greis, Guy Krneta, Valerio Moser, Lisa Christ, Remo Zumstein, Remo Rickenbacher, André Schürmann, Patti Basler und Daniela Dill.

 

/// Loge Slam Workshop ///

 

Möchtest du dich für den Loge Slam Workshop anmelden und bist 16-18 Jahre alt? Dann schreibe eine Mail an info@logeluzern.com, in der du folgende Frage beantwortest: Warum gehörst du auf eine Slam Bühne?

Die Workshops finden am Samstag, 3. September, und am Samstag, 10. September, in der Loge Luzern an der Moosstrasse 26 ab 10.00 statt. Die Vorausscheidung wird am 20. September in der Kanti Alpenquai über die Bühne gehen. Wer da weiterkommt, kann am 19. Oktober am woerdz Festival vor 300 Zuschauer/-innen auftreten.

 

Für die Unterstützung unseres Vermittlungsprogramms danken wir Schukulu.ch.